Farbige Kontaktlinsen zu Fasnacht: Bitte kein Zwiebel-Look!

Farbige Kontaktlinsen zu Fasnacht: Bitte kein Zwiebel-Look!

Alle wollen plötzlich Farblinsen, das kann nur eines bedeuten: Fasnacht kommt. Als Nordlicht würde ich das sonst vermutlich gar nicht mitbekommen. Und weil Nordlichter dazu neigen, nicht lang zu schnacken, geht’s auch direkt los mit den Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Farb- und Funlinsen.

Sind Funlinsen schädlich für die Augen?

Das lässt sich so allgemein nicht sagen. Grundsätzlich ist in Farblinsen eine zusätzliche Schicht eingearbeitet. Diese kann – je nach Deckungskraft – unterschiedlich dick ausfallen. Entsprechend variiert die Sauerstoffdurchlässigkeit der Linsen: je dicker und grossflächiger die Farbschicht, desto weniger Sauerstoff kommt durch. Auch die Qualität der verwendeten Farbstoffe ist für Laien nicht nachvollziehbar. Um das Risiko für eure Augen gering zu halten, betrachtet Funlinsen als etwas, das man mal für einen besonderen Anlass tragen kann. Für den täglichen Gebrauch sind sie aber nicht geeignet.

Sind Farblinsen vom Optiker wirklich besser als die aus der Drogerie oder aus dem Netz?

Ja.

Jetzt werden einige von euch sagen: Aber die Farblinsen, die ich von meiner Optikerin bekommen habe, gibt es im Netz doch auch. Warum sollen die dann schlechter sein als die aus dem Fachgeschäft? – Sind sie per se nicht. Es geht vielmehr darum, wie ihr an diese Linsen kommt. Warenkorb, Kasse, fertig – so läuft es im Netz oder auch in der Drogerie. Der Grund, warum Farblinsen als Risikofaktor für die Augen gelten, ist aber gar nicht in erster Linie der farbige Anteil im Material, sondern die Tatsache, dass viele sie ohne Anpassung oder zumindest Rücksprache mit einem Optiker oder einer Optikerin tragen. Das führt dann dazu, dass die Linsen falsch sitzen, zu gross sind oder Abwehrreaktionen aufgrund ihres Grundmaterials auslösen. Eine dicke Farbschicht kann den Effekt dann noch zusätzlich verstärken. Wenn ihr sichergehen wollt, dass eure Farblinsen richtig sitzen und sich ausreichend auf dem Tränenfilm bewegen, lasst einen Optiker oder eine Optikerin draufgucken, bevor ihr euch in den Karnevalstrubel begebt. Sorgenfrei feiert es sich eh viel besser.

Ab welchem Alter darf ich Farb- und Funlinsen tragen?

Hier gilt dasselbe wie für farblose Linsen: Ein Mindestalter gibt es nicht. Entscheidend ist, dass ihr in der Lage seid, verantwortungsvoll mit euren Linsen umzugehen, heisst:

  • Ihr lasst sie vom Optiker oder von der Optikerin anpassen (s. Punkt 2)
  • Ihr haltet euch an die empfohlenen täglichen Tragezeiten.
  • Ihr reinigt sie gründlich und bewahrt sie wie empfohlen auf (bei Kontaktlinsen, die ihr öfter als einmal tragt).
  • Ihr entsorgt sie nach dem angegebenen Zeitraum.
  • Ihr geht regelmässig zur Nachkontrolle beim Optiker oder bei der Optikerin.

Kann ich zwei Kontaktlinsen übereinander tragen?

Der vielgelobte Zwiebellook funktioniert bei Kontaktlinsen leider nicht. Jedes Auge verträgt maximal eine Kontaktlinse. Um euch von entsprechenden Selbstversuchen abzuhalten, hilft vielleicht der folgende Gedanke: Jede zusätzliche Schicht auf dem Auge ist ein Fremdkörper. Das gilt auch schon für die erste Kontaktlinse. Daher sind die Hersteller bemüht, Linsen zu entwickeln, die immer dünner und/oder kleiner und/oder aus einem besonderen Material und damit noch sauerstoffdurchlässiger sind. Jeder weitere Fremdkörper belastet das Auge unnötig. Abgesehen davon, würden zwei Weichlinsen zusammenkleben wie zwei nasse Toastbrotscheiben. Keine schöne Vorstellung, oder? Wenn ihr also bereits Kontaktlinsen tragt, um eine Sehschwäche zu korrigieren, fragt euren Anpasser oder eure Anpasserin nach Farblinsen in der passenden Stärke.

Meine Freundin hat noch Funlinsen von Halloween – darf ich die tragen?

Das kommt sehr auf die Linsen an – und auf eure Freundin. Wenn ihr wissen wollt, ob die Linsen zu eurem Augenprofil passen (Material, Passform, Grösse – siehe Punkt 2), dann lasst ihr die Auge-Linse-Kombination beim Optiker überprüfen. Vielleicht habt ihr Glück und seid auch augentechnisch auf einer Wellenlänge mit eurer Freundin.

Entscheidend ist hier aber auch, ob sich die Linsen überhaupt dafür eignen, noch einmal getragen zu werden. Zwar sind viele Farb- und Funlinsen Jahreslinsen. Trotzdem dürfen sie nicht monatelang unangerührt in derselben Aufbewahrungslösung liegen. Diese sollte regelmässig – am besten alle zwei Wochen - erneuert werden, auch wenn die Freundin sie nicht trägt. Heisst, seit Halloween sollte sie die Lösung mindestens sechs Mal gewechselt haben. Und wenn ich von Lösung spreche, meine ich eine richtige Pflegelösung – mit desinfizierender Wirkung. Reine Kochsalzlösung eignet sich nicht für die dauerhafte Aufbewahrung. Achtet auch darauf, dass die Lösung noch haltbar ist. Für angebrochene Pflegelösung gibt es eine empfohlene Nutzungsdauer. Klingt alles ziemlich aufwendig? Ist es auch. Daher nehmt am besten gleich die Abkürzung zum Optiker oder zur Optikerin.

Ich habe noch Farblinsen von der letzten Fasnacht – sind die noch gut?

Das kommt drauf an, wie oft ihr Karneval feiert. Liegt der letzte Karneval bereits ein Jahr zurück, sind die Linsen vermutlich nicht mehr tragbar. Habt ihr noch Jahreslinsen vom Vorjahr, gelten dieselben Regeln wie für die Halloween-Linsen.