Camping Kontaktlinsen

Camping mit Kontaktlinsen: Kontaktlinsenpflege unter freiem Himmel

Ich bin ja leidenschaftliche Camperin. Also nicht so Dauercamping-mäßig mit Häkelgardine im Wohnwagen und Gartenzwerg. Aber im Sommer liebe ich es, mitten in der Natur zu sein und mich nur mit dem Nötigsten zu umgeben. Das Nötigste schließt dabei meine Kontaktlinsen unbedingt mit ein. Gleichzeitig beschränkt sich aber auch die Sauberkeit von sanitären Anlagen auf das Nötigste. Beziehungsweise spielt sich bisweilen das GANZE Leben im Freien ab. Wie passt das mit Kontaktlinsen zusammen - diesen kleinen, pflegebedürftigen Begleitern? Es passt - wenn ihr ein paar Dinge beachtet. Welche das sind, verrate ich euch heute.

Kontaktlinsen und Camping: So klappt es auch outdoor mit der Hygiene

Es gibt ja unterschiedliche Arten von Camping. Zum einen die (vermeintlich) bequeme: Campingplatz mit Waschräumen und Strom. Dort ist es einfach. Selbst wenn die Temperaturen die 30 Grad knacken, könnt ihr euer Kontaktlinsenzubehör in die Kühlkiste legen, Strom an, fertig. Abends zieht ihr die Badeschlappen an und macht das, was ihr immer macht, nur eben in Begleitung von anderen Campern im Gemeinschaftswaschraum.

Ein wenig anders gestaltet es sich bei der - von mir bevorzugten - Variante: Rein in den Bully, losfahren und immer der Sonne entgegen. Dann irgendwo halten, wo es schön ist und genießen. Um meine Kontaktlinsen auch dann unter hygienischen Bedingungen auf- und absetzen zu können, ist etwas Vorbereitung nötig. Folgende Sachen habe ich daher immer dabei:

  • Trinkwasser - entweder im Kanister oder in der Flasche
  • Feuchte Reinigungstücher
  • Desinfektionsgel für die Hände
  • Isoliertasche

Die Isoliertasche dient der Aufbewahrung meiner Kontaktlinsen-Reinigungslösung. Bei Reiseantritt lege ich immer noch ein paar Eis-Akkus mit rein, sodass die Tasche möglichst lange kühl bleibt. Selbst wenn das Eis geschmolzen ist, hält sich die Temperatur noch eine ganze Weile.

Kontaktlinsen Pflege

Wasser, Tücher und Desinfektionsgel kommen vor dem Auf- und Absetzen der Kontaktlinsen zur Anwendung. Bitte achtet penibel darauf, nicht nur die Finger, sondern auch die Handflächen gründlich zu reinigen, um die Linsen darauf abreiben zu können. Wenn ihr eure Kontaktlinsen anschließend mit Kontaktlinsenflüssigkeit abspült, nutzt ein sauberes Tuch als Unterlage oder stellt ein sauberes Gefäß drunter, sodass die Linsen nicht auf den schmutzigen Boden fallen, sollten sie euch mal zwischen den Fingern durchrutschen.

Reisetaugliche Kontaktlinsenflüssigkeit

Auch wenn ihr auf die Lagerungstemperatur für eure Kontaktlinsenlösung und die Hygiene beim Aufsetzen und Absetzen der Kontaktlinsen achtet, liegt es in der Natur der Sache - oder: der Natur - dass es eben doch manchmal nicht so richtig hygienisch zugeht. Das ist für 99 Prozent eures Körpers auch nicht schlimm (sondern sogar mal ziemlich gut), aber bei euren Augen solltet ihr keine Abstriche machen. Daher ist es empfehlenswert, Kontaktlinsenflüssigkeit in kleinen Reiseflaschen mitzunehmen, also statt der großen 360-Milliliter-Flasche eher eine Ration an 60- oder 100-Milliliter-Flaschen, die ihr dann immer wieder neu anbrecht. Je nachdem wie lange ihr unterwegs seid, gehört auch ein Vorrat an frischen Aufbewahrungsbehältern mit ins Gepäck.

Reisetaugliche Kontaktlinsen

Auch auf euren Kontaktlinsen lagert sich an der frischen Luft so einiges ab. Hohe Temperaturen und die nicht optimalen Reinigungsbedingungen setzen ihnen zusätzlich zu. Um auch hier auf der sicheren - und für euch maximal entspannten - Seite zu sein, könnt ihr für die Reisezeit weiche Tageslinsen ausprobieren. Diese entsorgt ihr einfach am Ende des Tages und am nächsten Morgen gibt es ein paar frische Linsen aufs Auge. Wenn ihr euch für diese Variante interessiert, fragt bitte euren Kontaktlinsenanpasser oder eure Anpasserin, welche Tageslinsen in Frage kommen und probiert sie mit etwas Vorlauf aus, damit ihr bis zum Start eurer Reise wisst, ob alles passt.

Kontaktlinsen Freiheit

So, jetzt wisst ihr das Nötigste für einen Urlaub mit dem Nötigsten. Habt ihr Fragen, schreibt sie einfach als Kommentar unter diesen Beitrag. Und dann los - der Sonne entgegen!